„Wir haben eine hochklassige Veranstaltung mit sehr gutem Leistungsniveau und sehenswerten Kämpfen erlebt“, zieht Florian Geiger, BRV-Vizepräsident Sport, ein positives Fazit nach den Bayerischen Einzelmeisterschaften der Männer in beiden Stilarten, die am vergangenen Wochenende in Hallbergmoos stattgefunden haben. Dies sei genauso unser Anspruch, ergänzt er weiter. Geiger dankte dem Ausrichter für die vorbildliche Durchführung und hebt auch den Einsatz der Mattenleiter um Kampfrichterreferent Björn Goller hervor. „Zusammen mit dem Wettkampfbüro haben hier alle einen super Einsatz gezeigt.“

alt

Aktionreich ging es in vielen Kämpfen zu. Foto: Stefan Günter


Ohne sie würde es keinen fairen Wettkampf geben. Sie leisten einen großartigen Job, gehen Wochenende für Wochenende an ihre Grenzen: Die Kampfrichter sind in sämtlichen Ligen unersetzlich. Doch Björn Goller, Kampfrichterreferent des Bayerischen Ringer-Verbandes, schlägt Alarm.

alt

Björn Goller will neue Kampfrichter gewinnen. Foto: Marion Stein


Der Terminkalender ist für die bayerischen Seniorenringer im Wonnemonat Mai dicht gedrängt. Nicht nur, dass die Deutschen Einzelmeisterschaften in Riegelsberg (Freistil) und Kaufbeuren (Griechisch-Römisch) auf dem Programm stehen, finden am kommenden Samstag (4.5.) erst einmal die Landesmeisterschaften in Hallbergmoos statt. Die Besten werden dann von den Landestrainern Matthias und Marcel Fornoff eine Woche später zum Lehrgang in die Sportschule Oberhaching eingeladen.

alt


Der Bayerische Ringer-Verband feiert seine Titelhelden: Während im unterfränkischen Hösbach Erik Vinkovics (TSV Weißenburg) den einzigen Titel für die Griechisch-Römisch-Spezialisten holte, feierte der BRV in Dortmund bei den nationalen Meisterschaften im freien Stil der B-Jugend ganze vier erste Plätze.

Bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften im unterfränkischen Hösbach hat Erik Vinkovics als einziger bayerischer Vertreter das Finale erreicht. Im Limit bis 38 Kilo im griechisch-römischen Stil steht der Weißenburger am Sonntagvormittag Hauke Richter vom SV Weißwasser gegenüber. Der Mittelfranke überzeugte durch die Bank. Nach Siegen über Jan Fehler (KSK Neuss), Maximilian Prestele (TSV Westendorf), Marcel Grünwald (KFC Leipzig) und Erik Negwer (RV Lugau/Erzgebirge) versucht Vinkovics das Unmögliche möglich zu machen. Sein Kontrahent um den Titel beendete übrigens alle seine Duell vorzeitig per Schultersieg. Im kleinen Finale stehen zwei BRV-Starter. Michael Vogl (TSV Feucht) muss in der Gewichtsklasse bis 68 Kilo gegen Moritz Hölz (SV Ebersbach) ran. Eine weitere Chance auf Edelmetall hat auch Fabian Meier (41 kg) vom SC Oberölsbach. Er trifft auf Benedikt Müller (KSC Hösbach).

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         
         

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok