Der Ringerbezirk Mittelfranken lädt am Donnerstag, den 21. März 2019, zur Bezirkssitzung nach Fürth ein. Um 19.30 Uhr geht es im Siedlerheim, Ronwaldstr. 20, um folgende Belange: So wird Sportwart Günter Wetz über die zurückliegenden Bezirksmeisterschaften 2019 bilanzieren und auf den bevorstehenden Bezirkspokal schauen. Im Kampfrichterwesen gibt es eine Neuregelung. Ein weiteres Thema ist die Schülerbezirksliga.

Die Termine für den Bezirkspokal in Mittelfranken stehen fest. Nach Informationen von Sportwart Günter Wetz steht das erste Viertelfinalduell am 23. März auf dem Programm. Um 19.30 Uhr treffen die WKG Neumarkt/Feucht und TV Unterdürrbach aufeinander.

Nicht ganz so erfolgreich sind die Bayerischen Nachwuchsmeisterschaften für die Johannis Grizzlys im Allgäu verlaufen. Bei den Landesmeisterschaften im griechisch-römischen Stil gab es am Ende einmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze. Allerdings sorgten krankheits- und verletzungsbedingte Absagen dafür, dass die Norisstädter nur mit einem Rumpfteam von neun Mann die Reise nach Sulzberg antraten. Übernachtet haben die Ringer in der Sporthalle des TSV Westendorf. „Wir möchten uns bei ihnen für die tolle Gastfreundlichkeit bedanken“, sagt Coach Matthias Baumeister im Nachgang.

alt

Christian Fochtler (links) und Matthias Baumeister, die Johannis-Trainer, mit ihren Medaillengewinnern bei der Bayerischen in Sulzberg. Foto: Johannis Grizzlys

Er ist eine feste Größe im Team der Johannis Grizzlys. Seit 21 Jahren ist er dem Ringkampfsport verbunden. Im zarten Alter von drei Jahren stand er bereits zum ersten Mal auf der Matte, jetzt ist er das Aushängeschild beim Bundesligisten. Auch in der kommenden Wettkampfzeit geht Tim Stadelmann (siehe Foto, Johannis Grizzlys) für die Grizzlys wieder auf die Matte. Doch was macht den 24-jährigen Freistilspezialisten so besonders?

alt

Trotz einiger Hürden, die genommen werden mussten, sind die Bezirksmeisterschaften beim TSV Zirndorf reibungslos über die Bühne gegangen. Mittelfrankens Bezirkschef Martin Ackermann zieht daher ein positives Fazit nach der zweitägigen Veranstaltung. „Ohne die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des TSV Zirndorf, der zugleich für einen würdigen Rahmen sorgte, wäre das alles nicht möglich gewesen“, dankt Ackermann im Nachgang der Bezirksmeisterschaften allen Engagierten. Auffallend war, dass ohne handschriftliche Punktezettel gearbeitet wurde. „Dies hat sehr gut funktioniert, erspart viel Zeit und Papier. Das elektronische System wird wohl jetzt bei allen Veranstaltungen immer praktiziert.“ Einen einzigen Wehrmutstropfen gab es dennoch: Beim Turnier-Samstag standen bei drei ausgelegten Matten nur fünf Kampfrichter zur Verfügung. „Wir haben im Bezirk tatsächlich mehr Mattenleiter mit entsprechender Lizenz. In der Gesamtzahl haben wir 20 Personen“, macht Ackermann deutlich. „Leider konnten sich nicht mehr den Termin freischaufeln und uns in Zirndorf unterstützen.“ Es sei ein Novum gewesen, dass es bei einer Ringsportveranstaltung im Bezirk zweimal eine 15-minütige Unterbrechung gegeben habe, ergänzt der Bezirkschef. „Ist doch verständlich, dass wir den Kampfrichtern eine wohlverdiente Verschnaufpause gegeben haben.“

Aktuelles aus den Bezirken

  • Aufnahme in den DRB-Kader

    Es sind großartige Nachrichten für den TSV Westendorf: Luis Wurmer ist ab 1. März Mitglied im Bundeskader des Deutschen Ringer-Bundes. Der 16-Jährige ist nach Christopher Kraemer und Niklas Stechele der dritte Athlet aus dem Ringerdorf, der die Ostallgäuer Farben auch international vertreten darf....

  • Schwäbische Vereine kommen online zusammen

    Der Ringerbezirk Schwaben im BRV ist in diesem Jahr zum ersten Mal wieder zusammengekommen – wenn auch unter anderen Umständen. Via Videokonferenz gab es einen Austausch unter den Vereinen. Auch Vizepräsident Sport Florian Geiger folgte der Einladung und nahm sich Zeit, um die Sorgen und Anliegen...

  • Ringerkalender des SC Anger für 2021

    Auch wenn aktuell leider keine Kämpfe der Angerer Athleten stattfinden, so müssen die Ringerfans im kleinen oberbayerischen Dorf und Umgebung doch nicht ganz auf ihren Lieblingssport verzichten. Bei einem Treffen mit der Privatbrauerei Wieninger, dem langjährigen und beständigen Partner der...

  • Eine seltene Ehrung: Franz Walter sen. seit 70 Jahren beim SC Isaria

    Eigentlich findet die Ehrung langjähriger Mitglieder immer anlässlich der Jahreshauptversammlung statt. In diesem Jahr ist vieles anders, darum hat der Verein die Ehrung für ein sehr seltenes Ereignis in das Wohnzimmer des Jubilars verlegt.

  • Bezirkspokal 2020 findet nicht statt

    Jetzt ist das eingetroffen, was viele Ringsportbegeisterte bereits erahnt haben: Da bis zum 30. Juni 2020 sämtliche Veranstaltungen nicht stattfinden dürfen, hat sich der Bezirk Mittelfranken im BRV dazu entschlossen, den Bezirkspokal dieses Jahr nicht stattfinden zu lassen. Bezirkschef Martin...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok