Die Führungsspitze des Bezirks Schwaben im Bayerischen Ringer-Verband (BRV) bleibt weiterhin in bewährter Hand. Beim Bezirkstag sind Stefan Günter (Vorsitzender), Thomas Stechele (Sportreferent) und Ralf Kiyek (Kassier) vom TSV Westendorf für die nächsten zwei Jahre einstimmig in ihren Ämtern bestätigt worden.

Die Vereinsvertreter nach ihrem diesjährigen Bezirkstag: Obere Reihe, v.l. Bernd Eschbaumer (TSV Kottern), Daniel Raicu (SSV Höchstädt), Stefan Günter (TSV Westendorf), Tobias Mustafa, Robert Reitmeir (beide TSV Aichach), Peter Tränkl (TSC Mering), Matthias Einsle (TSV Westendorf). Untere Reihe, v.l. Tobias Mettler (SV 29 Kempten), Ralf Kiyek (TSV Westendorf), Reinhard Hogger (Vizepräsident Sport), Thomas Stechele (TSV Westendorf), Wolfgang Frank (TSG Augsburg), Jürgen Stechele (TSV Westendorf.) © Günter

Die für den SC Siegfried Kleinostheim startenden Bundesligaringer Christopher Kraemer und Niklas Stechele stehen mit ihrem Club im Viertelfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Für die beiden Ostallgäuer, die dem TSV Westendorf angehören, geht der Playoff-Traum weiter. Nach dem deutlichen Sieg im Achtelfinalhinkampf gegen die RKG Freiburg 2000, konnten die Unterfranken auch den Rückkampf gewinnen.

Beim 19:14-Erfolg von Kleinostheim über die Breisgauer waren die beiden Kaderathleten des Deutschen Ringer-Bundes ein Garant für den Gesamterfolg. Sie steuerten insgesamt acht Mannschaftspunkte bei. Niklas Stechele, der schon in der Woche zuvor im leichtesten Limit siegreich war, konnte im Rückkampf problemlos die maximale Punktausbeute erkämpfen. Der 21-jährige Freistilspezialist rückte in die 61 Kilo-Klasse auf. Vor dem Pausengong bezwang er David Brenn technisch überlegen mit 15:0. Nur knapp 80 Sekunden dauerte der Auftritt von Christopher Kraemer. Im Limit bis 66 Kilo im griechisch-römischen Stil hatte er überhaupt keine Mühe gegen Mirco Rodemich, den er vorzeitig auspunktete (15:0).

Im Viertelfinale wird die Luft für die Warriors allerdings schon etwas dünner. Stechele, Kraemer & Co. treffen erneut in einem Vor- und Rückkampf auf den ASV Schorndorf. Die Spartaner setzten sich deutlich mit zwei Siegen gegen TuS Adelhausen durch.

Stehen nun gemeinsam mit den Warriors Kleinostheim im Viertelfinale: Christopher Kraemer (links) und Niklas Stechele, beide vom TSV Westendorf. © Kraemer

Der Bezirk Schwaben im Bayerischen Ringer-Verband freut sich über Zuwachs. Denn der SSV Höchstädt hat unlängst eine neue Ringerabteilung gegründet. An der Spitze steht Daniel Raicu. Er ist Sportlehrer an der Mittelschule Nördlingen. Raicu war selbst aktiver Ringer. Sein Ziel ist es, Höchstädt zu einer Ringerhochburg wachsen zu lassen. Zum ersten Mal wird Daniel Raicu beim schwäbischen Ringertag am 15. Januar 2022 in Westendorf seinen Verein und auch seine Abteilung vorstellen. „Wir freuen uns schon darauf, Daniel kennenzulernen. Dass in Corona-Zeiten ein Verein für Schwaben und die große bayerische Ringerfamilie dazukommt, ist natürlich eine großartige Nachricht“, so Bezirkschef Stefan Günter.

 

Die heimische Trainingsstätte, und auch für das überregionale Wittelsbacher-Land-Turnier allseits beliebte Vierfachturnhalle, steht nunmehr seit Anfang Oktober wieder zur Verfügung. Die unklaren Trainingsbedingungen waren seit März 2020 eine durchgehende Belastungsprobe für die Abteilung Ringen und den Sportverein insgesamt. Hier soll im Nachgang noch einmal auf die Umstände des Rückzugs aus dem Ligenbetrieb eingegangen werden. Alles Weitere:

Aktuelles aus den Bezirken

  • Führungsspitze bleibt unverändert

    Die Führungsspitze des Bezirks Schwaben im Bayerischen Ringer-Verband (BRV) bleibt weiterhin in bewährter Hand. Beim Bezirkstag sind Stefan Günter (Vorsitzender), Thomas Stechele (Sportreferent) und Ralf Kiyek (Kassier) vom TSV Westendorf für die nächsten zwei Jahre einstimmig in ihren Ämtern...

  • Kraemer und Stechele mit den Warriors im Viertelfinale

    Die für den SC Siegfried Kleinostheim startenden Bundesligaringer Christopher Kraemer und Niklas Stechele stehen mit ihrem Club im Viertelfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Für die beiden Ostallgäuer, die dem TSV Westendorf angehören, geht der Playoff-Traum weiter. Nach dem...

  • SSV Höchstädt gründet neue Ringerabteilung

    Der Bezirk Schwaben im Bayerischen Ringer-Verband freut sich über Zuwachs. Denn der SSV Höchstädt hat unlängst eine neue Ringerabteilung gegründet. An der Spitze steht Daniel Raicu. Er ist Sportlehrer an der Mittelschule Nördlingen. Raicu war selbst aktiver Ringer. Sein Ziel ist es, Höchstädt zu...

  • Neuer Trainingsmattenraum für TV Geiselhöring

    Es ist ein großartiger Anblick: Der neue Trainingsmattenraum des TV Geiselhöring. Damit ging ein lang ersehnter Wunsch der Ringer endlich in Erfüllung. Die Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung berichtete über dieses Ereignis in voller Ausführlichkeit. © TV Geiselhöring  

  • Aichacher Urgestein verstorben

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok