Als Belohnung für ihre tollen Leistungen auf den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften in den vergangenen Jahren bekamen am vergangenen Wochenende die beiden heimischen Nachwuchsringer Sebastian Gröbner (TSV Trostberg) und Maximilian Hinterstoißer (SC Anger) die Chance, sich unter den Augen des bayerischen Landestrainers Matthias Baumeister auf den internationalen Tallinn Open zu beweisen. Das in sie gesetzte Vertrauen konnten die beiden auch mehr als erfüllen, indem sie im alljährlich in der estländischen Hauptstadt stattfindenden Nachwuchsturnier, das Ringer aus ganz Europa und Nordamerika anzieht, in zwei stark besetzten Gewichtsklassen den 2. Und 9. Platz erreichten. Komplettiert wurde das Bayerische Team durch Vitus Scheifele vom TSV Westendorf, Tobias Kohler und Dominik Thiel vom SC Isaria Unterföhring, Mark Barnowski vom SV Johannis Nürnberg sowie Freistil-Trainer Alexander Michael.

In der Altersklasse 2009 und 2010 ging Sebastian Gröbner vom TSV Trostberg in der Gewichtsklasse bis 48 kg auf die Matte und maß sich dort mit 28 Mitstreitern. Nach einem schnellen Schultersieg zum Auftakt über Denys Vitkovskyy aus der Ukraine unterlag der heimische Nachwuchsringer im zweiten Kampf dem Franzosen Manserer Khadjiev technisch überlegen und stand damit in den folgenden Duellen unter Druck, da eine zweite Niederlage das Turnieraus bedeutet hätte. Gröbner hielt diesem aber hervorragend stand und ließ im Anschluss einen weiteren Schultersieg über Egemen Okuyan aus der Türkei sowie einen hart erkämpften 9:7 Punktsieg über Colton Schultz aus den USA folgen. Im fünften Kampf des Tages konnte auch Gelbs Rubljovs aus Litauen den jungen Trostberger nicht stoppen, der sich dieses Mal sicher mit 5:0 nach Punkten durchsetzte. Gröbner stand damit nur noch einen Sieg vom Finale entfernt, da sein französischer Kontrahent aus dem zweiten Kampf inzwischen ausgeschieden war und nur noch Leo Säynäjoki auf den jungen Trostberger wartete. In einem spannenden Kampf behielt der heimische Ringer nach vier intensiven Minuten mit 6:4 die Oberhand und stand damit nach einer herausragenden Leistung zum Abschluss eines langen Turniertages im Finale. In diesem zeigte sich schließlich Kyrylo Shcherbyna aus der Ukraine als der stärkere Ringer, wodurch Gröbner auf einem hervorragenden zweiten Platz landete und mit der Silbermedaille im Gepäck die Heimreise antreten durfte.

Bis 57 kg griechisch-römisch stand vom SC Anger Maximilian Hinterstoißer auf der Matte und sah sich unfassbaren 46 Mitstreitern gegenüber. Davon unbeeindruckt begann der junge Angerer direkt mit zwei technisch überlegenen Siegen und schickte die beiden Schweden Devin Svärtling und Ehsan Alizada vorzeitig mit 8:0 und 10:1 von der Matte. Joel Jyrkilä aus Finnland hieß im dritten Duell der Kontrahent des Angerers, der auch dieses Mal nicht zu stoppen war und sich souverän mit 8:0 durch technische Überlegenheit durchsetzte. Im vierten Duell des Tages musste sich Hinterstoißer zum ersten Mal geschlagen geben und unterlag dem Schweizer Joel Gächter, dem späteren Turnierfünften, mit 4:13. Diesen ersten Rückschlag konnte der Angerer Nachwuchsringer allerdings problemlos verkraften und zeigte bereits im fünften Kampf wieder sein ganzes Können, indem er Oleksii Fominykh vom brandenburgischen 1. Luckenwalder SC technisch überlegen mit 12:2 von der Matte schickte. Das Turnieraus ereilte Hinterstoißer schließlich in seinem sechsten Kampf an diesem Mammut-Tag, als er sich Zakhar Nuzhyn, der sich wenig später auch als Turniersieger durchsetzte, aus der Ukraine geschlagen geben musste und nach seiner zweiten Niederlage ausschied. Dennoch durfte der junge Angerer stolz auf seine Leistung sein und wurde insgesamt Neunter in seiner Gewichtsklasse.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Bezirksmeisterschaften: Ort und Zeitpunkt stehen fest

    Die Ausrichter der Bezirksmeisterschaften 2025 in Mittelfranken stehen fest: Am 11. Januar finden die Freistil-Titelkämpfe in Zirndorf, 14 Tage später die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil dagegen in Burgebrach statt.

  • Westendorfer Ringertross lernt Kultur und Leute in den USA kennen

    Die USA ist immer noch eines der attraktivsten Destinationen überhaupt. Das Land zieht viele in ihren Bann. Nicht nur kulturell, sondern auch sportlich haben die Vereinigten Staaten enorm viel zu bieten. Vor rund 30 Jahren war Jürgen Stechele bereits mit Nachwuchsathleten des TSV Westendorf im...

  • Heimische Nachwuchsringer bei Tallinn Open in Estland

    Als Belohnung für ihre tollen Leistungen auf den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften in den vergangenen Jahren bekamen am vergangenen Wochenende die beiden heimischen Nachwuchsringer Sebastian Gröbner (TSV Trostberg) und Maximilian Hinterstoißer (SC Anger) die Chance, sich unter den Augen...

  • Bezirkspokal in Mittelfranken geht in eine neue Runde

    Der Bezirkspokal im Bezirk Mittelfranken geht in eine weitere Runde. Beim Listenführerlehrgang wurde die Auslosung der ersten Runde vollzogen. Dabei kommt es zu folgenden Begegnungen: TSV Weißenburg – SC 04 Nürnberg WKG Unterdürrbach/Schonungen – Nürnberg Grizzlys TSV Zirndorf – TSV Burgebrach SC...

  • Listenführerlehrgang in Röttenbach

    Ein Listenführerlehrgang des Bayerischen Ringer-Verbandes hat jüngst in Röttenbach stattgefunden. Im Bereich der Schulung ging es um den Aufbau und die Nutzung der Hardware und was dabei zu beachten ist. Dabei stand auch das Durchspielen von kniffligen Situationen bei einer Veranstaltung im Fokus. Vor...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
     Telefonzeiten   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Parteiverkehr NUR mit Absprache bzw. terminlicher Vereinbarung möglich!

 

Bitte beachten – BRV Geschäftsstelle ist vom 27.05.2024 bis 31.05.2024 geschlossen! Ab dem 03.06.2024 ist wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok