27 Athleten, fünf Trainer und beste Bedingungen beim Lehrgang für Kadetten im Bayerischen Wald. In Regen-Raithmühle begrüßten die hauptamtlichen Landestrainer Marcel Fornoff (Freistil) und Matthias Fornoff (Griechisch-Römisch) die Beteiligten. Mit Alexander Michael, Alp Şenyiğit (beide Nürnberg) und Hannes Wagner (Lichtenfels) standen drei weitere Übungsleiter parat.

Die hauptamtlichen Landestrainer des BRV, Marcel Fornoff (kniend, rechts) und Matthias Fornoff (kniend, 2.v.r.) mit den Teilnehmern und den Landestrainern Hannes Wagner (Mitte, rechts) sowie Alexander Michael (Mitte, links) und Alp Şenyiğit (Mitte, 2.v.l.) © Marcel Fornoff

Es gibt Licht und Schatten. In beiden Stilarten gibt es Topleute, die der Corona-Pandemie trotzten und kontinuierlich an sich im Kraftbereich und an der Kondition gearbeitet haben. „Die erste Reihe hat schon gepasst, allerdings macht uns die zweite Garde noch einige Probleme“, bringt es Matthias Fornoff auf den Punkt. „Wir stellen nüchtern fest, dass noch eine Vielzahl an Ringer leider etwas hinterherhinken.“ Ähnliche Töne schlägt auch Marcel Fornoff an, der sich für die Freistiler verantwortlich zeigt. „Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen, alles nur auf die Pandemie zu schieben. Da sehe ich es wie Matthias. Die Schwachpunkte sind eben im Kraft- und konditionellen Bereich vorhanden. Dazu brauche ich auch keine Matte.“ Der Leistungsstand habe sich bei einigen Ringern nicht großartig verändert. „Deshalb müssen wir wieder auch wieder an die so wichtigen Basics erinnern. Nur wenn sie das verinnerlicht haben, können sie sich auch stetig weiterentwickeln“, so Matthias Fornoff. In Regen-Raithmühle wurde an drei Tagen intensiv trainiert. Kurzum: Es war eine Mischung aus Technik, Taktik und Ausdauer.
Primär nutzten die Athleten diesen Lehrgang auch noch für die an diesem Wochenende stattfindenden Landesmeisterschaften in Burgebrach. Dort gehen am Samstag und Sonntag die Freistiler auf die Matte und ermitteln nach zweijähriger coronabedingter Pause wieder ihre Meister in den unterschiedlichen Alters- und Gewichtsklassen. Da bereits vom 22. bis 24. April die Deutschen Meisterschaften der Kadetten stattfinden, werden die Landestrainer unmittelbar nach den Bayerischen ihre Nominierungen für die Titelkämpfe in Hösbach (Freistil) und Werdau (Griechisch-Römisch) bekanntgeben.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Drei Kämpfe und drei Niederlagen

    Der große Wurf ist Christopher Kraemer beim Großen Preis von Deutschland am Ende nicht gelungen. Der 26-jährige Bundeskaderathlet des TSV Westendorf wird bei der Mitte September terminierten Weltmeisterschaft in Belgrad nicht dabei sein. Stattdessen wird wohl Olympiateilnehmer Etienne Kinsinger...

  • Bronze geholt, aber keine WM-Nominierung

    Deniz Menekse hat beim Großen Preis von Deutschland in Dortmund zwar einen Podestplatz erreicht, doch das eigentliche Ziel, eine WM-Nominierung zu erhalten, am Ende nicht geschafft. Entscheidend war das Duell gegen Mitstreiter Abdolmohammad Papi, das er verlor. Der Start für den 29-Jährigen...

  • Grizzlys gewinnen Bezirkspokal

    In beeindruckender Manier haben die Nürnberg Grizzlys den diesjährigen Bezirkspokal gewonnen. Das von Cheftrainer Matthias Baumeister aus allen drei Männerteams zusammengestellte Team gewann das Finale gegen den TSV Burgebrach sehr deutlich mit 36:9. Von insgesamt 14 angesetzten Kämpfen gewannen...

  • Finaltermin Bezirkspokal 2022 am 30. Juli

    Der Höhepunkt im Bezirk Mittelfranken steht nun bevor. Die Nürnberg Grizzlys und der TSV Burgebrach ermitteln am Samstag, 30. Juli, beim SC 04 Nürnberg den Sieger des diesjährigen Bezirkspokals. Beide Teams stehen sich um 19.30 Uhr gegenüber. Bereits um 17.30 Uhr kämpfen Gastgeber 04 und der SC...

  • Sicherer 34:20 Halbfinalsieg des TSV in Oberölsbach

    Der TSV Burgebrach zeigte im Halbfinalkampf in Oberölsbach die Zähne. Beide Vereine stellten sich breit auf. Es gab viele Kämpfe auf Augenhöhe. Die Burgebracher waren in neun von vierzehn Duellen erfolgreich. Die Kämpfe und die Stimmung in der Halle waren eines Pokal-Halbfinales absolut würdig....

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Die Geschäftsstelle ist vom 01.08. – 19.08.2022 geschlossen!

Momentan kein Parteiverkehr möglich!

(Ausnahmen nur unter vorheriger telefonischer Absprache)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok