Die für den SC Siegfried Kleinostheim startenden Bundesligaringer Christopher Kraemer und Niklas Stechele stehen mit ihrem Club im Viertelfinale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Für die beiden Ostallgäuer, die dem TSV Westendorf angehören, geht der Playoff-Traum weiter. Nach dem deutlichen Sieg im Achtelfinalhinkampf gegen die RKG Freiburg 2000, konnten die Unterfranken auch den Rückkampf gewinnen.

Beim 19:14-Erfolg von Kleinostheim über die Breisgauer waren die beiden Kaderathleten des Deutschen Ringer-Bundes ein Garant für den Gesamterfolg. Sie steuerten insgesamt acht Mannschaftspunkte bei. Niklas Stechele, der schon in der Woche zuvor im leichtesten Limit siegreich war, konnte im Rückkampf problemlos die maximale Punktausbeute erkämpfen. Der 21-jährige Freistilspezialist rückte in die 61 Kilo-Klasse auf. Vor dem Pausengong bezwang er David Brenn technisch überlegen mit 15:0. Nur knapp 80 Sekunden dauerte der Auftritt von Christopher Kraemer. Im Limit bis 66 Kilo im griechisch-römischen Stil hatte er überhaupt keine Mühe gegen Mirco Rodemich, den er vorzeitig auspunktete (15:0).

Im Viertelfinale wird die Luft für die Warriors allerdings schon etwas dünner. Stechele, Kraemer & Co. treffen erneut in einem Vor- und Rückkampf auf den ASV Schorndorf. Die Spartaner setzten sich deutlich mit zwei Siegen gegen TuS Adelhausen durch.

Stehen nun gemeinsam mit den Warriors Kleinostheim im Viertelfinale: Christopher Kraemer (links) und Niklas Stechele, beide vom TSV Westendorf. © Kraemer

Aktuelles aus den Bezirken

  • Lehrgang für die Nachwuchsringer in Lichtenfels

    Der Bezirk Oberfranken im Bayerischen Ringer-Verband hat nach zweijähriger coronabedingter Zwangspause jüngst einen Tageslehrgang für Nachwuchsringer in Lichtenfels durchgeführt. Dabei standen die lange nicht geförderten Breitensportler der oberfränkischen Vereine wieder im Rampenlicht. In drei...

  • Weitere Termine für Pokalkämpfe

    Am 21. Mai kommt es um 19.00 Uhr zum Duell zwischen dem TV Unterdürrbach und SC 04 Nürnberg. Am 4. Juni messen sich um 19.30 Uhr der TSV Burgebrach und der TV 1848 Erlangen.

  • Bezirkspokal findet 2022 wieder statt

    Es geht wieder um den Bezirkspokal 2022: Nach der coronabedingten Pause haben sich sieben Teams für diesen Wettbewerb innerhalb des Bezirks Mittelfranken angemeldet. Bei den Bayerischen Meisterschaften in Burgebrach gab es die Auslosung. Landestrainer Matthias Fornhoff zog folgende Paarungen fürs...

  • Bezirkstraining war ein voller Erfolg

    Endlich wieder ein gemeinsames Training im Bezirk Niederbayern/Oberpfalz: Jüngst kamen knapp 40 Kinder aus Amberg, Mietraching, Untergriesbach, Kelheim und Geiselhöring zusammen. Schauplatz der Maßnahme war Kelheim. Der ATSV war ein großartiger Gastgeber. Bezirksstützpunkttrainer Christopher...

  • Bezirkstraining in Nürnberg

    Gruppenbild der teilnehmenden Nachwuchsathleten mit dem prominenten Gast in der Mitte, Roland Schwarz. © Baumeister

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok