Bleibt der TSV Westendorf weiterhin in der Erfolgsspur? Der Bundesliga-Absteiger führt in der Bayerischen Ringer-Oberliga verlustpunktfrei das Feld an. Nach den drei Siegen über Berchtesgaden, Hallbergmoos und Anger haben die Ostallgäuer am heutigen Samstag einen Gastauftritt bei der Sportvereinigung Freising. Das Team aus der Universitätsstadt liegt mit 5:1-Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.  Auch in Anger gibt es ein interessantes Duell

Gleich zu Saisonbeginn trotzte Freising auswärts Untergriesbach ein 17:17-Remis ab. Es folgte ein souveräner Auftritt beim SC Isaria Unterföhring und ein knapper Sieg gegen in Berchtesgaden. „Wir nehmen den Kampf natürlich sehr ernst. Das wird überhaupt kein Selbstläufer. Wenn wir als Sieger von der Matte gehen wollen müssen wir uns schon mächtig strecken“, erwartet Freistil-Cheftrainer Jürgen Stechele ein brisantes Duell. Die Oberbayern haben mit Abdullah Hasani (57 kg) und Navid Saifi (98 kg) zwei Legionäre in ihren Reihen, die Punktegaranten sind. Nicht zu unterschätzen ist auch Marcel Berger, der im Limit bis 75 und 80 Kilogramm im Freien Stil auf die Matte geht und seinem Team schon drei Siege beschert hat. Westendorf ist gewarnt. „Wir haben uns mit Freising in den letzten Jahren überhaupt nicht beschäftigt. Sie konnten sich gut verstärken“, macht Stechele deutlich.

Der fünfte Kampftag bringt weitere hochklassige Kämpfe mit sich. Der SC Anger trifft die Bundesliga-Reserve des SV Siegfried Hallbergmoos, während der SV Untergriesbach daheim auf den TSV Berchtesgaden trifft. Zuschauen muss Schlusslicht SC Isaria Unterföhring, die momentan als einziges Team ohne Punkte dastehen. Die Pause kommt zur richtigen Zeit. Denn die Oberbayern traten beim jüngsten Duell gegen Hallbergmoos mit dem letzten Aufgebot an. Mehr darüber

Aktuelles aus den Bezirken

  • Bezirkspokal 2020 findet nicht statt

    Jetzt ist das eingetroffen, was viele Ringsportbegeisterte bereits erahnt haben: Da bis zum 30. Juni 2020 sämtliche Veranstaltungen nicht stattfinden dürfen, hat sich der Bezirk Mittelfranken im BRV dazu entschlossen, den Bezirkspokal dieses Jahr nicht stattfinden zu lassen. Bezirkschef Martin...

  • Helmut Rösner: Alles Gute zum 60. Geburtstag

    Der ehemalige Kampfrichterobmann und Kampfrichter, Helmut Rösner, hat Ende Februar seinen 60. Geburtstag gefeiert. 1989 begann seine Laufbahn als Kampfrichter. Hier erreichte er die Bezirkslizenz, zwei Jahre später erwarb er die Landeslizenz, ehe er von 2000 bis 2019 sogar Kämpfe in der Bundesliga leitete....

  • Titelkämpfe Anfang Mai

    Der Termin für die Schwäbischen Bezirksmeisterschaften steht nun fest: Am 2. Mai werden die Titelkämpfe in Aichach über die Bühne gehen. Eine Ausschreibung sowie weitere detaillierte Informationen werden zeitnah veröffentlicht.

  • Auslosung Bezirkspokal 2020

    Der Bezirkspokal in Mittelfranken geht auch 2020 in eine weitere Runde. Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften in Zirndorf fand die Auslosung zu dieser Neuauflage statt. Insgesamt haben sich sieben Teams angemeldet. Dabei kommt es nun folgenden Paarungen im Viertelfinale:

  • Reibungsloser Verlauf bei den Bezirksmeisterschaften in Zirndorf

    Nach Weißenburg war zum Abschluss der diesjährigen Bezirksmeisterschaften Zirndorf Austragungsstätte der regionalen Titelkämpfe. Ging am Samstag der Nachwuchs in den Altersklassen A/B-, C-, D- und E-Jugend auf die Matten, so suchten einen Tag später die Männer in beiden Stilarten ihre Meister.

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Die Geschäftsstelle ist vom 01.06. - 12.06.2020 geschlossen!

Dringende Anliegen können während dieser Zeit per Email adressiert werden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok