Zwei sportliche Highlights stehen für die Ringsport-Interessierten am Wochenende auf dem Programm: Der Große Preis von Deutschland in Dortmund – hier gehen die Griechisch-Römisch-Spezialisten auf die Matten – und zeitgleich die Polen Open in Warschau. Hier messen sich sämtliche Freistiler, so auch der Grizzly Tim Stadelmann, der nach dem Großen Preis von Spanien in Madrid, nun vor der nächsten sportlichen Herausforderung steht. „Ich bin gespannt, wie sich Tim schlägt und ob es am Ende wie schon in Madrid für eine Medaille reicht“, freut sich Mario Besold besonders für den amtierenden Deutschen Meister. Stadelmann wird in Polens Hauptstadt wieder im Limit bis 70 Kilo an den Start gehen. Allerdings rechnet der Sportdirektor der Grizzlys mit einem stärkeren Teilnehmerfeld als noch vor einigen Wochen in Madrid, wo Stadelmann bei seinem ersten internationalen Einsatz im Seniorenbereich die Bronzemedaille holte. Denn würde der Grizzly-Akteur erneut eine Medaille holen, wäre dies ein schlagkräftiges Argument für eine WM-Nominierung in Nur-Sultan. Tim Stadelmann zeigte sich über die Einladung nach Warschau schon überrascht, da ihm Bundestrainer Jürgen Scheibe eigentlich zu verstehen gab, dass es für ihn bis zur Weltmeisterschaft keinen internationalen Einsatz mehr geben würde. „Ich freue mich umso mehr, dass es geklappt hat“, so der Bundesligaringer, der in der nicht-olympischen Gewichtsklasse starke Ringer vor der Brust haben wird. Machten ihm in Madrid die klimatischen Bedingungen etwas zu schaffen, so ist er diesmal vorbereitet: „Ich bin gespannt, was mich diesmal erwartet. Ich bin fit und bereit“, macht der 24-Jährige deutlich.

Aktuelles aus den Bezirken

  • Ringerkalender des SC Anger für 2021

    Auch wenn aktuell leider keine Kämpfe der Angerer Athleten stattfinden, so müssen die Ringerfans im kleinen oberbayerischen Dorf und Umgebung doch nicht ganz auf ihren Lieblingssport verzichten. Bei einem Treffen mit der Privatbrauerei Wieninger, dem langjährigen und beständigen Partner der...

  • Eine seltene Ehrung: Franz Walter sen. seit 70 Jahren beim SC Isaria

    Eigentlich findet die Ehrung langjähriger Mitglieder immer anlässlich der Jahreshauptversammlung statt. In diesem Jahr ist vieles anders, darum hat der Verein die Ehrung für ein sehr seltenes Ereignis in das Wohnzimmer des Jubilars verlegt.

  • Bezirkspokal 2020 findet nicht statt

    Jetzt ist das eingetroffen, was viele Ringsportbegeisterte bereits erahnt haben: Da bis zum 30. Juni 2020 sämtliche Veranstaltungen nicht stattfinden dürfen, hat sich der Bezirk Mittelfranken im BRV dazu entschlossen, den Bezirkspokal dieses Jahr nicht stattfinden zu lassen. Bezirkschef Martin...

  • Helmut Rösner: Alles Gute zum 60. Geburtstag

    Der ehemalige Kampfrichterobmann und Kampfrichter, Helmut Rösner, hat Ende Februar seinen 60. Geburtstag gefeiert. 1989 begann seine Laufbahn als Kampfrichter. Hier erreichte er die Bezirkslizenz, zwei Jahre später erwarb er die Landeslizenz, ehe er von 2000 bis 2019 sogar Kämpfe in der Bundesliga leitete....

  • Titelkämpfe Anfang Mai

    Der Termin für die Schwäbischen Bezirksmeisterschaften steht nun fest: Am 2. Mai werden die Titelkämpfe in Aichach über die Bühne gehen. Eine Ausschreibung sowie weitere detaillierte Informationen werden zeitnah veröffentlicht.

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok