Am zweiten Kampftag waren wieder alle 10 Bezirksvereine im Einsatz. Die Bilanz ist sehr durchwachsen. 5 Siegen stehen ebenso 5 Niederlagen gegenüber. Aber auch einige erfreuliche Überraschungen waren dabei. So dass sich die Bezirksvereine insgesamt gesehen doch recht wacker in ihren jeweiligen Ligen schlagen.

Der Bundesligavertreter des Bezirks, der SV Siegfried aus Hallbergmoos musste am 3ten Kampftag die zweite Niederlage hinnehmen. Beim ASV Urloffen stand es am Ende knapp 11:13 für die Gastgeber. Damit ist der SVS nun letzter in der 2. Bundesliga Süd mit 0:6 Punkten hinter dem ASC Bindlach der ebenfalls noch sieglos ist aber einen Kampf weniger hat.

In der Oberliga glich der 2. Kampftag dem ersten. Ein Sieg und eine deutliche Niederlage. Die Mannschaft der SpVgg Freising hatte den ASV Hof zu Gast. Mit 17:13 behielten die Domstädter die Oberhand und konnten sich somit erstmal in der Spitze festsetzten. Hinter Burgebrach, Schonungen nimmt man nun den dritten Platz mit 4:0 Punkten ein. Ganz anders die Penzberger. Beim Tabellenführer aus Burgebrach war wie erwartet nichts zu holen. Mit 6:22 setzte es eine deutliche Niederlage. Am nächsten Kampftag kommt es dann zum Bezirksduell mit der SpVgg Freising in der Penzberger Wellenbadhalle. Sicherlich auch kein leichter Kampf.

Die Bayernliga scheint eine Domäne für den ASV Auf/Hallertau zu werden. Das bekam das Team aus Unterdürrbach diesmal zu spüren. Mit 28:8 wurde der Tabellenvorletzte aus der Halle gefegt. Damit hat der ASV nun die Tabellenführung in der Bayernliga übernommen. Der zweite Bezirksverein, der SC Isaria tut sich schwerer als ursprünglich erwartet. Auch am zweiten Kampftag gabes in Lichtenfells eine deutliche 9:16 Niederlage. Damit nehmen die Kämpfer der SC Isara nun in der Bayernliga den achten und damit letzten Platz ein.

Die einzige Bezirksmannschaft in der Landesliga Süd, die zweite Mannschaft der SpVgg Freising konnte auch an diesem Kampftag nicht punkten. Zu Hause gegen den TSV Aichach gab es eine sehr deutliche 8:28 Niederlage was in der aktuellen Tabelle, die sicherlich noch keine Aussagekraft hat, den letzten Platz bedeutet.

Die Gruppenoberliga beherbergt gleich 3 Vereine aus dem Bezirk Oberbayern, den TSV St. Wolfgang, den SC Isaria Unterföhring und den ESV München Ost. Das Schöne daran ist, alle 3 Vereine befinden sich immer noch ohne Punktverlust unter den ersten vieren in der Tabelle. Auf Platz 1 der TSV St. Wolfgang. Mit 35: 17 siegte man beim SV Untergriesbach II. Auf Platz 3 folgt punktgleich der SC Isaria II. Auf heimischer Matte bezwangen die Unterföhringer den TSV Diedorf mit 32:22. Zu guter letzt noch der ESV München Ost auf Platz 4. Die Mannschaft aus der Landeshauptstadt siegte beim SV Mietraching II mit 29:19. Weiter so!

In der Gruppenliga hatte der AC Penzberg nach Burghausen zu reisen. Gegen die Zweite des SV Wacker gab es eine 48:0 Niederlage, da die Mannschaft nicht vollzählig antreten konnte.

Also alles in allem spannend und interessant dieser Kampftag. So kann es weitergehen. Warten wir den nächsten Kampftag mal ab ob sich die Verhältnisse noch mehr klären oder ob die Mannschaften wieder enger zusammenrücken. Auf jeden Fall ist die Ligensaison immer wieder eine Werbung für den Ringsport.

System.String[]

Aktuelles aus den Bezirken

  • Hartes Training fürs Comeback - Nachgefragt bei Christopher Kraemer

    Noch ist Christopher Kraemer nicht hundertprozentig fit. Der Kaderathlet des Deutschen Ringer-Bundes ist allerdings auf einem guten Weg der Besserung. Sein größter Konkurrent, Etienne Kinsinger, schaffte vor wenigen Wochen Großes: Der Saarländer löste beim Qualifikationsturnier in Budapest...

  • Aufnahme in den DRB-Kader

    Es sind großartige Nachrichten für den TSV Westendorf: Luis Wurmer ist ab 1. März Mitglied im Bundeskader des Deutschen Ringer-Bundes. Der 16-Jährige ist nach Christopher Kraemer und Niklas Stechele der dritte Athlet aus dem Ringerdorf, der die Ostallgäuer Farben auch international vertreten darf....

  • Schwäbische Vereine kommen online zusammen

    Der Ringerbezirk Schwaben im BRV ist in diesem Jahr zum ersten Mal wieder zusammengekommen – wenn auch unter anderen Umständen. Via Videokonferenz gab es einen Austausch unter den Vereinen. Auch Vizepräsident Sport Florian Geiger folgte der Einladung und nahm sich Zeit, um die Sorgen und Anliegen...

  • Ringerkalender des SC Anger für 2021

    Auch wenn aktuell leider keine Kämpfe der Angerer Athleten stattfinden, so müssen die Ringerfans im kleinen oberbayerischen Dorf und Umgebung doch nicht ganz auf ihren Lieblingssport verzichten. Bei einem Treffen mit der Privatbrauerei Wieninger, dem langjährigen und beständigen Partner der...

  • Eine seltene Ehrung: Franz Walter sen. seit 70 Jahren beim SC Isaria

    Eigentlich findet die Ehrung langjähriger Mitglieder immer anlässlich der Jahreshauptversammlung statt. In diesem Jahr ist vieles anders, darum hat der Verein die Ehrung für ein sehr seltenes Ereignis in das Wohnzimmer des Jubilars verlegt.

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Besuch und Personalverkehr ist NUR nach Absprache mit der Geschäftsstelle möglich. Sollten Sie das Gebäude betreten wollen, müssen wir Ihre Daten erfassen und beim BLSV zur Ermöglichung einer Nachverfolgung für 4 Wochen hinterlegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok