Spektakulär waren von Frank Stäbler viele Auftritte in seiner langen Karriere. Nicht nur, dass er mit seinen drei WM-Titeln in drei unterschiedlichen Gewichtsklassen bereits Geschichte geschrieben hat, beendete der Musberger bei seinem eigenen Event „The Last Fight“ seine beeindruckende Karriere mit einem Sieg. Über 4200 Zuschauer verfolgten in der Ludwigsburger Arena die Show. Nicht nur Weltmeister und Olympiasieger folgten der Einladung Stäblers, sondern auch Sänger Tim Bendzko.

BRV-Vizepräsident Reinhard Hogger war ebenfalls vor Ort wie die Funktionäre Armin Neudorfer (Bezirksvorsitzender Niederbayern/Oberpfalz), Anton Neudorfer (Revisor BRV) und Ehrenpräsident Manfred Werner, der am Rande des Events noch die Gelegenheit nutzte, sich mit UWW-Präsident Nenad Lalovic zu unterhalten. Es sei ein Dialog unter alten Freunden gewesen, so Werner.

© Werner

Neun Kämpfe standen auf dem Programm, wobei auch die bayerischen Bundeskaderathleten Roland Schwarz und Ramsin Azizsir (beide Burghausen) für Team Germany aufliefen. Schwarz hatte es mit Mohammadali Geraei aus dem Iran zu tun, der beim Stand von 6:5 das Duell verletzungsbedingt aufgeben musste. Knapp verlief auch das Duell von Ramsin Azizsir gegen den Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von 2021, Aleksanyan Artur. Der Armenier gewann mit 6:5. Beim krönenden Abschluss gewann Frank Stäbler seinen letzten Kampf gegen Mohammadreza Geraei mit 8:7-Wertungspunkten. Damit revanchierte sich der Musberger für die Niederlage bei den Olympischen Sommerspielen von 2021, als der Iraner das Viertelfinalduell im Limit bis 67 Kilo mit 5:5 (letzte Wertung) gewann. Zusammenfassend war es eine super Show, nicht nur für Ringerfans. Mehr über das Ringerevent des Jahres gibt es auch in der Juni-Ausgabe des Ringsport-Magazins.

© Jörg Richter/Ringsport-Magazin

 

Aktuelles aus den Bezirken

  • Ehrungen und Abschiede: Erfolgreiche Bezirksversammlung

    Die alljährliche Versammlung des Bezirks Oberbayern im Bayerischen Ringer-Verband hat kürzlich im Haus des Sports in München stattgefunden. Nachdem Corona in den vergangenen beiden Jahren doch seine Spuren sehr deutlich hinterlassen hat, der Bezirk mit seinen Vereinen aber trotzdem sehr aktiv war,...

  • Westendorf will wieder durchstarten

    Am Wochenende stehen in der Sparkassen Arena im Bürgerhaus Alpenblick die zweite und dritte Mannschaft sowie beide Schülerteams des TSV Westendorf im Fokus. Das Oberliga-Team ist dagegen kampffrei und will dagegen in den noch verbleibenden vier Saisonkämpfen wieder durchstarten. Das wettkampffreie Wochenende...

  • Kellerduell in Ostbayern

    Die Oberligasaison in der höchsten bayerischen Liga ist für den TSV Burgebrach in diesem Jahr nicht einfach. Die Mattenklopfer aus dem Steigerwald sind stärker, als es der jetzige Tabellenplatz zeigt. Am Samstag gibt es das Duell in Burghausen. Dann kämpft ab 19:30 Uhr der Vorletzte gegen den...

  • ASV Hof erwartet die Nürnberg Grizzlys

    Am Samstag gilt es, wieder einen Heimsieg zu erringen. Damit kämen wir unserem erklärten Ziel, Aufstieg in die Oberliga, wieder einen Schritt näher“ erklärt der Hofer Trainer Fabian Rudert. Dies wird sicher kein leichtes Unterfangen, denn die Bayernligastaffel des SV Joh. Nürnberg ist nicht...

  • Hohe Niederlage trotz vier TSV-Siege

    Die Zuschauer in der Windeckhalle waren bis zum Schluss aufgebracht, weil einige gegnerische Ringer regelwidrig gerungen haben. Hinzu kamen noch umstrittene Schiedsrichterentscheidungen. Hier bekam sogar der Co-Trainer Jens Bayer eine Gelbe Karte. Vier Einzelsiege für die Burgebracher Ringer...

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-15 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         

Momentan kein Parteiverkehr möglich!

(Ausnahmen nur unter vorheriger telefonischer Absprache)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok