Die Deutschen Männermeisterschaften in Kaufbeuren sind fest in bayerischer Hand. Allein fünf Finalkämpfe mit Athleten des BRV stehen am Sonntag auf dem Programm. Hinzu kommen noch weitere Ringer, die über die Hoffnungsrunde Chancen auf Bronze haben. Hier gehört auch Lokalmatador Maximilian Goßner dazu. Der Westendorfer zog zum Auftakt ein schweres Los gegen den Burghauser Witalis Lazovski. Weil der Deutsche Meister von 2018 allerdings das Finale erreicht hat, darf Goßner wieder ran. In der Hoffnungsrunde heißt sein Gegner Erik Weiß aus Frankfurt/Oder. Auch die beiden Hallbergmooser Artur Tatarinov (72 kg) und Michael Prill (77 kg) haben noch Chance auf Edelmetall. Thomas Kramer vom AC Penzberg muss in der Hoffnungsrunde Simon Weißhaar (Taisersdorf) ausschalten, um ins kleine Finale zu gelangen. Im Halbschwergewicht darf Markus Lederer (SV Mietraching) hoffen. Sein Gegner am Sonntagvormittag ist Martin Hettler (Berlin).

alt

Witalis Lazovski vom SV Wacker Burghausen steht am Sonntag im Finale bis 67 Kilogramm.

Fünf Silbermedaillen hat der Bayerische Ringer-Verband bereits sicher. Doch laut Matthias Fornoff, hauptamtlicher Landestrainer des BRV, könnten sich am Sonntagmittag drei Athleten ihre Medaillen sogar vergolden. Dabei verweist er besonders auf Witalis Lazovski, Fabian Schmitt und Christopher Kraemer. „Ich traue den Jungs den Titel zu“. Besonders freue ihn der Auftritt des Westendorfer Nachwuchsakteurs Michael Steiner: „Diese Bronzemedaille ist soviel wert wie eine Goldene“, so der Landestrainer über den aufstrebenden Junior. „Michi hat so beherzt gerungen, das ist der Wahnsinn.“ Kritisch merkt er allerdings die Auftritte von Anthony Sanders (77 kg) und Hannes Wagner (87 kg) an. Beide Kaderathleten schieden vorzeitig aus. „Sie haben mich beide sehr enttäuscht. Ich habe mehr von ihnen erwartet.“

alt

Christopher Kraemer will wieder Deutscher Meister werden. Sein Finalgegner ist Etienne Kinsinger.

alt

Sein Ziel, eine Medaille zu erreichen, hat Michael Heiß erreicht. Jetzt ringt er um Gold. Fotos: Falko I.-Werner

Facebook

Kontakt

Telefon                   +49 (0) 89/15702-370                Geschäftszeiten:
Fax   +49 (0) 89/15702-672   Mo - Do 9-12 Uhr
Email   gs@brv-ringen.de   Freitags geschlossen
         
         

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok