Home » BRV - Nachrichten » Infos für die Mannschaftskämpfe 2019 - N4-Status und Wettkampfmodus Bayernliga Nord
Infos für die Mannschaftskämpfe 2019 - N4-Status und Wettkampfmodus Bayernliga Nord Drucken

Markus Tischner    10.01.19

Bayernliga Nord

Der Wettkampfmodus mit zehn Ringern wird, auf mehrheitlichen Wunsch der betroffenen Vereine in der Bayernliga Nord, für 2019 unverändert beibehalten.


N4- und N6 Status:

Wie bereits mit den Anpassungen in den Gruppenligen und Landesligen/Gruppenoberligen der vergangenen Jahre deutlich gemacht ist der BRV ein großer Befürworter der Integration unserer Mitbürger mit Migrationshintergrund durch und mit unserem schönen Sport, dem Ringen. Aus diesem Grund haben wir uns auch dazu entschieden, kurzfristig den Status N4, der im Bereich der Bundesliga zum Jahreswechsel eingeführt wurde, auch in Bayern bereits für die Saison 2019 zuzulassen.

Dabei sollen, den Ausführungen des DRB folgend, Vereine, die ausländische Sportler nachhaltig integrieren, mit einer Verkürzung der Wartezeit zur „ringerischen Einbürgerung“ belohnt werden.


Antragsverfahren und Bestimmungen:

Die Antragstellung zur Anerkennung N4 erfolgt analog zum bekannten Antragsverfahren N6. Dabei muss der Antrag zwingend, analog N6, über die BRV-Geschäftsstelle eingereicht werden.

Besonderheit: N4 Antragsstellung für eine Starterlaubnis als N4 für die Saison 2019/2020 kann nur für den Verein erfolgen, für welchen der Sportler am 31.12.2018 startberechtigt war. Bei einem Vereinswechsel kommt Regelung nicht zur Anwendung. Für künftige Wettkampfsaisonen ist angedacht, dass bei Neu-Antragstellung auch eine 4-jährige ununterbrochene Vereinszugehörigkeit nachgewiesen werden muss


Beantragung zusätzlich zu N6 /JN 6:

Neu: Zusätzlich starberechtigt sind auch nichtdeutsche Ringer die einen 4-jährigen ununterbrochenen rechtmäßigen Aufenthalt in Deutschland nachweisen können (Zum Nachweis etc. gelten die Bestimmungen analog N/JN 6 Status.)


Einschränkung:

In der Saison 2019 kann der N/JN4 Status nur für einen Sportler und dessen Verein erteilt werden, für den er in 2018 startberechtigt war. Ab 2020 kann der Status nur erteilt werden, wenn er mindestens 4 Jahre für den Verein startberechtigt war. Der Status N4 kann aus verwaltungstechnischen Gründen nur bis zum 31.07.2019 über den BRV beantragt werden. Danach ist für die laufende Runde kein Antrag mehr möglich.


Zusätzlicher Hinweis N4/N6:

Da der N4- und N6-Status nicht taggenau durch den Kampfrichter im Startausweis kontrollierbar ist, müssen, beginnend ab dem Jahr 2019, die N6-Anträge zukünftig immer bis spätestens zum 30.06. des lfd.Jahres in der Geschäftsstelle zur Verlängerung eingereicht werden. Die Bearbeitung ist bis dahin von Seiten des BRV weiterhin kostenfrei. Danach wird eine zusätzliche Verwaltungsgebühr in Höhe von € 40,-/Antrag zur Bearbeitung fällig. Erstanträge für N4 und N6 sind von dieser Regelung ausgenommen und werden auch weiterhin nach dem 30.06. kostenfrei durch den BRV bearbeitet.


Das entsprechende Formular N4/N6 wird derzeit durch den DRB erstellt und zeitgerecht zur Verfügung gestellt.

 
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.