Home
News Archive 2015



Nachgefragt bei TSV-Abteilungsleiter Thomas Stechele
alt

Foto: Stefan Günter

 

Der TSV Westendorf wird die Saison auf dem fünften Platz beenden. Wie lautet dein persönliches Fazit?

Stechele: Ich bin mit der Saison absolut zufrieden. In erster Linie haben in unseren Heimkämpfen jeweils eine starke Leistung abgeliefert. Egal ob wir das Duell gewonnen oder verloren haben. Das war richtig spitze: Es war Werbung für unseren Ringkampfsport. Von der Platzierung ist es jetzt auch egal, ob wir jetzt am Ende sechster oder vierter werden. Wir haben es geschafft, junge Ringer wie Simon Einsle, Stefan Joachim oder Markus Stechele in die Bundesliga-Mannschaft einzubauen, um sie so an die 2. Bundesliga-Süd heranzuführen.

 

Weiterlesen...
 

International: Knapp am Podest vorbei
alt

Foto: DRB

 

Bei einem Internationalen Turnier der Freistilringer in Tallin (Estland) ist Roman Walter vom ASV Hof knapp an einem Podestplatz vorbeigeschrammt. Der Oberfranke, der in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm auf die Matte ging, gewann zunächst gegen den Lokalmatador Sten Orav mit 10:0, musste sich dann aber im innerdeutschen Duell gegen Nico Zarkone mit 3:6-Wertungspunkten geschlagen geben.

 

Im Kampf um Bronze stand der Hofer dem starken Polen Tomasz Ogonowski gegenüber. Auch hier hatte er das Nachsehen (0:8). Damit beendete Walter das Turnier auf dem fünften Platz.

System.String[]

 
Saisonfinale in Westendorf: Besonderer Showdown gegen Freiburg
alt

Foto: Stefan Günter

Es ist ein besonderer Aufruf des TSV Westendorf an alle schwäbischen Vereine. Am 19. Dezember schließt die 2. Bundesliga-Süd ihre Pforten. Wie schon im vergangenen Jahr ist die RKG Freiburg der letzte Heimgegner. Die Verantwortlichen des TSV laden zu einer besonderen Veranstaltung ein.

 

Weiterlesen...
 

Letzte Auswärtsfahrt: Burghausen erwartet Westendorf
alt

Foto: Stefan Günter

Auf die Westendorfer Ringer wartet am Samstag (12.12.) bei ihrem letzten Auswärtskampf der Saison eine sehr schwere Aufgabe. In der 2. Bundesliga-Süd treten die Ostallgäuer beim Spitzenreiter SV Wacker Burghausen an. Schon beim Hinkampf schenkten sich beide Teams überhaupt nichts. Allerdings hatten hier die Oberbayern mit 16:14 das bessere Ende für sich. „Wir fahren mit breiter Brust nach Burghausen“, zeigt sich Coach Klaus Prestele (im Bild mit Trainerkollege Christian Stühle) im Vorfeld ziemlich optimistisch. Kein Wunder, gewann Westendorf doch am vergangenen Wochenende daheim gegen den Favoriten Triberg. Gegen das badische Team war der TSV der Underdog. Auch gegen die Wacker-Truppe um Cheftrainer Rene Klimars sind die Ostallgäuer klar in der Außenseiterrolle. „Ich bin einmal gespannt, ob es uns gelingt binnen einer Woche nochmals eine weitere Überraschung zu tätigen“, ist Prestele aber überzeugt, eine schlagkräftige Truppe aufzustellen.

 

Weiterlesen...
 
Ein Sieg des Willens: Westendorfer zwingen Favorit Triberg in die Knie
alt

Foto: Stefan Günter

„Christian, du bist die größte Schau“, hallte es schon zur Pause aus dem Kabinentrakt des TSV Westendorf. Seine Teamkollegen feierten den 25-Jährigen, der im Schwergewicht zur Höchstform auflief und die Mannschaft bereits ab dem zweiten Kampf auf die Siegerstraße manövrierte. Die Ostallgäuer gewannen in einem sensationellen Kampf gegen den Favoriten und Tabellendritten SV Triberg am Ende deutlich mit 19:8. „Es war heute ein Sieg des absoluten Willens“, zeigte sich Abteilungsleiter Thomas Stechele sichtlich begeistert. Allein sieben Einzelduelle gingen auf das Konto des TSV. Bei der anschließenden Pressekonferenz zeigte sich Gästetrainer Mike Schäufele maßlos enttäuscht von seinen Jungs: „Der Knackpunkt war die Gewichtsklasse bis 130 Kilogramm. Hier hatte ich im Vorfeld drei Punkte eingerechnet, jetzt sind vier Zähler weg“.

 

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 20
Copyright © 2010 BRV. Alle Rechte vorbehalten.